Datum
13. Juni 2018
Autor
von Deborah Brunner
Thema
Alltägliches

Social Media Marketing – Influencer Marketing

4 von 5 Sterne, 1 Bewertung
Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Soical Media Vermarktung wird stetig wichtiger und löst langsam die herkömmlichen Print Anzeigen ab. Junge Menschen, unter 30, surfen lieber durchs Internet als sich mit Radio, TV oder Printmedien auseinander zu setzten. Facebook an Stelle von Tagesschau, YouTube oder Spotify statt Radio und lieber Netflix als «normales» Fernsehen. Umdenken heisst es nun für alle Werbetreibenden. Neu und wichtig:  Influencermarketing 

Influencer heisst Übersetzt «Beeinflusser» und wurde 2017 zum Anglizismus des Jahres gewählt. Aber was ist ein Influencer und was bringt Social-Media Werbung wirklich?

Influencer sind Social-Media Persönlichkeiten mit einer grossen Anzahl an sogenannten Follower. Follower sind Personen, welche ihren Account, sei es Facebook, YouTube, Instagram oder Snapchat, abonniert haben, um so ihr Tun zu verfolgen. Diese grosse Reichweite nutzen Influencer um für Marken, Produkte, Veranstaltungen oder ähnliches zu werben. Hierbei geht es um grosse Budgets und es gibt Influencer, die sich mit ständigem Posten zu Millionären gemacht haben. Doch Geld steht bei Influencern nur selten an erster Stelle. Viele Influencer nehmen nur Kooperationen mit ausgewählten Marken an und abgesehen vom Geld spielt ihnen der gestalterische Freiraum eine grosse Rolle. Sie wollen die Produkte nach ihren Wünschen inszenieren, offen, ehrlich und so wie sie der Community gegenüberstehen. Dennoch gibt es natürlich schwarze Pferdchen im Stall. Influencer denen es nur ums Geschäft geht, welche sich Likes erkaufen und dreiste Anfragen an Unternehmen schicken. Deshalb ist bei der Auswahl, des Influencers, welches das Unternehmen repräsentiert, stets Vorsicht geboten. 

 

Nachhaltige Aufmerksamkeit in einer attraktiven Zielgruppe

Influencer zwingen die Werbung nicht auf, sie empfehlen die Produkte, schreiben Berichte, wie es funktioniert hat und teilen so ihre Meinung zum Produkt mit. Das wir eher einer Empfehlung folgen, als sonstiger Werbung, kennen wir alle bestimmt und genau so ist dieses Marketing Konzept aufgebaut. In der Hoffnung, dass Fans bzw. Abonnenten, die Empfehlung annehmen und das Produkt ebenfalls Kaufen. Doch wirkt das? 

Influencer Marketing schafft nachhaltige Aufmerksamkeit in einer besonderen Zielgruppe. 

 

Unternehmen welche im Pferdesport tätig sind können Accounts von bekannten Pferdemenschen nutzen und können sich sicher sein, dass hier ein positives und ehrliches Bild weit verbreitet wird.  

Eine aktuelle Studie von Gruner + Jahr EMS zeigt, dass durchschnittlich 28.2 Prozent mehr Aufmerksamkeit für die Marke, 7,4 Prozent mehr Markenbekanntheit aus Influencer Marketing resultiert und es steigert die Glaubwürdigkeit und Authentizität der Marke. 

Vor allem jüngere Menschen interessieren sich für die Tipps der Social-Media-Stars. Eine Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) hat jeder sechste Online-Nutzer im Alter von 14 bis 29 Jahre schon einmal ein Produkt gekauft, welches er zuvor bei einem Influencer gesehen hat. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es immerhin noch 7%. 

 

Beispiele für Pferdeinfluencer 

 

Beispiele für Influencer sind z.B. Saskia Meyer mit ihrem Instagramaccount @biniebo  welche mit über 112'000 Abonnenten Werbung für Marken wie Magic Trak, Spooks und Effol macht. 

Ein weiteres Beispiel ist die Showreiterin Lisa Röckener, welche auf ihrem Account @lisa_roeckener über 82'000 Abonnenten hat und Kooperationen mit dem Equiteam ode LaBona hat für welche sie wirbt und sogar mitentwickelt. 

Ein Account mit etwas mehr als halb so vielen Followern ist @derdismero, mit 47'800 Abonnenten bei welchem Kristin ihr Leben mit ihrem Pferd zeigt. Sie hat z.B. eine Kooperation mit Uvex Equestrian und macht sich für das Reiten mit Helm stark durch Kompagnien wie #meinHelmmeineKrone und der neuen Kampagne #helmhelden Knote ein Zeichen. Auch hat Kristin Kooperationen mit Effol, Equestrian Stockholm und weitere.

Ein etwas kleinerer Account, ist der Account von Ina (@ipsm_), welche ihr Ranchleben mit Feli und den zwei Shettys, mit rund 18'000 Abonnenten teilt. Sie hat Kooperationen mit Cavallo Boots, Spooks, uvm.

Ein noch kleinerer Account führt Marie Heger, @hegermarie, welche sich für Pferdegerechte Haltung und Zubehör einsetzt. Sie ist Trainerin beim Mustangmakover und steht in Kooperation mit Bense und Eicke, dies mit gerade einmal 4'230 Abonnenten, Tendenz steigend.

Natürlich gibt es noch unzählige weitere Pferdeinfluencer. Vom Dressurreiter, über den Springreiter zum Westernreiter ist alles dabei und so kann mit dieser Art der Werbung die Zielgruppe genau ausgewählt werden und direkt an diese Zielgruppe gewandt geworben werden. 

Kommentare

4 von 5 Sterne, 1 Bewertung

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden